Vorsorge schafft Sicherheit

Die Menschen sehnen sich gerade in Zeiten großer Verwerfungen nach Sicherheit, vor allem finanziell! Dafür bieten wir Ihnen unsere Kernkompetenz: die staatlich geförderten Vorsorge-Systeme, insbesondere das Betriebsrenten-Gesetz.

 

   > Hier direkt zur Betriebsrente!

 

Gesetzlich abgabefreie Gehaltsanteile müssen konsequent genutzt werden. Die Senkung auch der Lohnnebenkosten (Arbeitgeber) hilft bei der effizienten Gestaltung des Lohns und sorgt für eine massive staatliche Unterstützung!

Götz Betriebsrenten - seit einem halben Jahrhundert

 

Seit nunmehr 50 Jahren steht der Name Götz für professionellen Service und erstklassige Beratung zu allen geförderten Versorgungsleistungen...

mehr lesen

Entgeltumwandlung – das Konzept 

für die Zukunft 

 

Die Entgeltumwandlung beschert Ihnen zusätzliche Altersbezüge, finanziert wesentlich aus Steuer- und Sozialversicherungs-Einsparungen... mehr lesen

 

... Berechnung

... Die Rolle des Arbeitgebers

... Betriebsrenten mit Minijobs

... Tarife und Gesellschaften

... Regeln

Geschäftsführer-Versorgung

 

Sozialversicherungsfrei - und jetzt? Für Geschäftsführer ergeben sich für die Altersvorsorge viele Optionen, die professionell beraten werden müssen; auch in der Kranken- und Berufsunfähigkeitsversicherung, ... mehr lesen

Götz · Betriebsrenten

 

Mollenbachstraße 14

71229 Leonberg

Telefon: 07152-9269926

Fax: 07152-9269929

Mail: info@goetz-hfd.de

 

***

 

Corona Spezial:

 

Die aktuelle Situation zwingt derzeit sehr viele Betriebe zu Kurzarbeit. Sollten Sie ebenfalls davon betroffen sein, hier einige wichtige Hinweise:


1. Der steuerliche und Sozialversicherungs-Vorteil im Rahmen der bAV (Entgeltumwandlung) bleibt auch bei teilweiser Kurzarbeit erhalten, weil die steuerliche Betrachtung durch den sogenannten "Progressions-Vorbehalt" so gewichtet wird, als summiere sich das "Teilzeit-Brutto" mit dem Kurzarbeitsgeld zu einem "rechnerischen" Gesamtbrutto.


2. Sollte jedoch eine 100%-Kurzarbeit eintreten, läuft der Progressions-Vorbehalt natürlich ins Leere, weil kein bewertbares Teilzeit-Brutto existiert. Dann wäre die bAV eine zusätzliche Belastung im verfügbaren Einkommen der Mitarbeiter!
Für diesen Fall bieten die Gesellschaften als "Corona-Soforthilfe" eine besondere Beitragsaussetzung an. Dabei bleibt der Versicherungsschutz (auch die Todesfall-Leistungen) voll erhalten.

 

***