Tarife und Gesellschaften

 

Der Name »Handelshaus« ist Programm: Als unabhängiger Vermittler steht uns der gesamte Markt mit Versicherungen und Banken für unsere Kunden zur Verfügung.

 

 

Das versetzt uns in die Lage, je nach individuellem Wunsch Tarife und Gesellschaften auszuwählen – ganz gleich, ob Sie dabei mehr auf Sicherheit oder auf Renditechancen setzen, ob Sie erstklassige Ergänzungen wie Berufsunfähigkeits- oder Unfallschutz wünschen, oder ob für Sie Sonderkonditionen (etwa im Bereich von Gruppenverträgen) interessant sind.

 

Fast jede Gesellschaft verfügt über spezielle Leistungskriterien, mit denen sie sich von der Konkurrenz abheben möchte. Unsere Spezialisten verstehen sich dabei als Anwalt Ihrer Interessen und machen Ihnen persönlich zugeschnittene Angebote. 

 

Die Anlagekriterien sind vom Gesetzgeber sehr eng gesetzt:

- die Durchführungswege wurden auf Direktversorgung, verschiedene Pensionsregelungen und Unterstützungskassen beschränkt, 

- für alle Verträge gilt pauschal der Schutz gegen Insolvenz und gegen die Verrechnung bei Hartz-IV-Bezug,

- den größten Gewinn erzielen Entgeltumwandler ohnehin durch die hohen staatlichen Zuschüsse,

- die Garantiezinsen liegen aktuell bei 0,9 Prozent (Ausnahme sind einige reine Aktienfonds-Tarife ohne Garantie)...

 

Keine Gesellschaft kann innerhalb dieser Grenzen Renditewunder geschehen lassen (üblich sind Ergebnisse zwischen vier bis zu sechs Prozent). In den gängigen Vertrags-Zeiträumen von mehreren Jahrzehnten ist es ohnehin unmöglich, die Qualität des Anlagemanagements im Voraus zu kalkulieren. Auch Marktveränderungen – z.B. Konzernzusammenschlüsse – sind nicht vorhersehbar. Zwei Gesellschaften, die Sie heute noch mühsam vergleichen, bilden vielleicht schon in fünf Jahren eine gemeinsame Versicherungsgruppe... Einziger Anhaltspunkt bleibt (immerhin) der Rückblick auf die Ergebnisse der letzten Jahre und Jahrzehnte.

 

Auch die gängigen Vergleiche in Fachmagazinen können letztlich nur darstellen, welche Garantiesummen mit der Mindestverzinsung erzielt werden, oder in der Vergangenheit erzielt wurden. Damit sind lediglich die Verwaltungs- und Abschlusskosten abgebildet; aber wer sagt dem Anleger, ob ausgerechnet die besonders günstigen »Pfennigfuchser« (also die besten Controller) auch die besseren Anlagemanager sind? Wirklich aussagekräftige Tarifvergleiche mit unterschiedlichen Anlagestrategien sucht man in den Tests und Rankings also meist vergebens. 

 

Altersicherung darf natürlich keine Spekulation werden; aber eine gesunde Abwägung zwischen Garantie und Chancen darf nicht nur auf private Anlagen beschränkt bleiben, sondern muss auch Bestandteil der Beratung für staatliche Förderprogramme sein. Wer mit seiner Anlage lediglich den Inflationsausgleich im Sinn hat, verschenkt möglicherweise sehr viel Geld. 

 

Sehr erfolgreich ist aktuell zum Beispiel ein sogenannter Konzepttarif (Nürnberger), der bei gleichem Garantiezins durch Anlageanteile im Fondsmarkt durchschnittlich sechs Prozent Zins erreicht (letzte 25 Jahre).

 

Unsere Berater finden für Sie die richtigen Angebote und auch die richtige Strategie der Anlage – abgestimmt auf Ihre persönlichen Vorgaben. Das ist garantiert.

 

Wir freuen uns auf das Gespräch!

Götz · Betriebsrenten
Handelshaus für

Finanzdienstleistungen

Mollenbachstraße 14

71229 Leonberg

Telefon: 07152-9269926

Fax: 07152-9269929

Mail: info@goetz-hfd.de

 

 

Seit 1969 sichern wir Renten.

Unser Konzept ist speziell,

es bringt neben Steuer- und Sozialversicherungsfreiheit auch die Lohnnebenkosten in Betriebsrenten mit ein – nettowirksam, ohne Zugriff des Staates! Das Ergebnis: bis zu 6.500 Euro jährliche Ansparung ohne Mehrkosten für Arbeitgeber und mit nur minimalem Aufwand für Arbeitnehmer.

Von Finanzbehörden und Sozialversicherungsträgern geprüft. Wir kooperieren mit den besten Anbietern, und wir bewerben uns um Ihr Vertrauen.

 

Seit November 2019 betreuen wir Sie in neuen
Räumlichkeiten in Leonberg, Mollenbachstraße 14,
Tel. 07152/9269926

 

           ***

 

A K T U E L L :

Seit dem 1. Januar 2018 gilt das neue Betriebsrenten-Stärkungs-gesetz, seit dem 1. Januar 2019 auch der Pflichtanteil (15 %) des Arbeitgebers!

...Der Gesetzgeber setzt
also nachdrücklich auf Betriebsrenten zur Lösung der Versorgungsproblematik unserer Gesellschaft! Informieren Sie sich jetzt fundiert über die wichtigen Veränderungen:

Telefon 07152/92699026 oder schreiben Sie uns kurz per Mail (Kontakt)!

 

 

           ***